Ehrenamtliche Mitarbeit im AgnesNeuHaus

Ehrenamtliche Mitarbeit im AgnesNeuHaus

Neben dem multiprofessionellen hauptamtlichen Team sind im ANH seit 2005 kontinuierlich bis zu 15 ehrenamtliche MitarbeiterInnen tätig. Mit hohem Engagement und sehr viel Kreativität unterstützen sie die Bewohnerinnen des Hauses dabei, die eigenen, bereits verloren gegangene Fähigkeiten zu einer selbständigen Lebensweise wieder zu entdecken, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und dadurch Fertigkeiten für die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu zurück zu erlangen. Je nach vorhandenen Ressourcen der Bewohnerinnen bieten die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen unterschiedlichste Gruppenarbeiten wie z.B.: Tanzen, Gymnastik, Reiki, PC-Training, Handarbeiten, Spielgruppen, Malen und Ausflüge an. Zudem werden den Bewohnerinnen auf Wunsch auch Einzelbegleitungen angeboten. Beim Aufbau der Beziehung zwischen Bewohnerin und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin ist Kontinuität und Beständigkeit erforderlich, was von der ehrenamtlichen Mitarbeiterin ein besonderes Einfühlungsvermögen abverlangt. Dies bedeutet einen respektvollen Umgang miteinander und das zuverlässige Wahrnehmen von getroffenen Verabredungen wie beispielsweise Gespräche, Einkäufe, Unternehmungen oder gemeinsames Backen.Den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen steht eine Koordinatorin mit Rat und Tat zur Seite. Des Weiteren sind alle Mitarbeiterinnen des hauptamtlichen Teams ansprechbar, um Fragen zu beantworten. Je nach Möglichkeit der zeitlichen Umsetzung finden die Angebote der Ehrenamtlichen wöchentlich, 14 tägig oder auch einmal im Monat statt.Bei Festen und Feiern im ANH sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen mit eingebunden.

In einem Forum treffen sich die Ehrenamtlichen mit der Ehrenamtskoordinatorin und zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen zum regelmäßigen Austausch über ihre Tätigkeiten oder aufkommende Schwierigkeiten. Außerdem geht es um eine lösungsorientierte Reflexion und über einrichtungsrelevante Angelegenheiten. Diese Treffen tragen maßgebliche dazu bei, die Wertschätzung der Ehrenamtstätigkeit hervorzuheben. Außerdem finden im ANH Fortbildungen über psychische Krankheitsbilder und Therapiemöglichkeiten statt.

Die Kennenlern- und Schnupperphase im AgnesNeuHaus für Interessierte

In einem ersten unverbindlichen Gespräch sprechen wir mit Ihnen über Tätigkeitsbereiche und klären mit Ihnen Ihre Motivation, Wünsche und zeitlichen Möglichkeiten. Der nächste Schritt ist die Teilnahme an einem Kaffeetrinken in der Einrichtung. Hier können Sie einen Eindruck vom Haus und den BewohnerInnen gewinnen und möglicherweise schon Kontakt aufnehmen. In einem Gespräch mit der Koordinatorin besprechen Sie anschließend ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld. Dann erfolgt eine von uns begleitete Begegnung mit entweder einer Bewohnerin oder einer Gruppe. Nach einer Probephase von i.d.R. vier Treffen erfolgt die Abstimmung in der Sie, ggf. die Bewohnerin und die hauptamtliche Mitarbeiterin entscheiden, ob Sie weiterhin kommen möchten.

ANH Leitung
 
 

Wie wir Sie qualifizieren und begleiten

Die wertvollste Qualifizierung bringen Sie bereits mit: Ihre Aufgeschlossenheit für betroffene Menschen, Einfühlungsvermögen, Geduld und eine gewisse Frustrationstoleranz. Ca. einmal im Jahr findet eine einführende Qualifizierung zum Thema „Krankheitsbilder in unserer Einrichtung – Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten“ statt. Hier erhalten sie auch Orientierungshilfen zum Umgang mit Betroffenen. Einmal pro 2Monate findet unser Ehrenamtlichen-Forum statt. Hier tauschen sich unter fachlicher Begleitung die Ehrenamtlichen über ihre Erfahrungen aus. Teilweise finden auf diesem Forum kleinere Qualifizierungseinheiten statt. Außerdem sind hier Ihre Ideen zur Weiterentwicklung des Ehrenamtes in unserer Einrichtung gefragt.

Daneben sind die Freiwilligenkoordination und auch die hauptamtlichen MitarbeiterInnen im Hause Ihre Ansprechpartner im Alltag.

Was wir Ihnen bieten

Ihre Mitarbeit ist für uns wertvoll und unverzichtbar. Eine respektvolle und wertschätzende Haltung Ihnen gegenüber ist für uns selbstverständlich.

Daneben bieten wir Ihnen
  • Die Möglichkeit, etwas Gutes zu tun
  • Ein klar umschriebenes Tätigkeitsfeld
  • Gemeinsame Weiterentwicklung Ihres Tätigkeitsfeldes
  • Schnupperphase
  • Qualifizierungsangebote
  • Ansprechpartnerin für Ihre Fragen und Wünsche
  • 2Monatliches Austauschtreffen
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Ehrenamtskultur in unserer Einrichtung
  • Mitarbeitergespräch
  • Erstattung von Auslagen nach Absprache
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • Tätigkeitsnachweis

Was wir uns von Ihnen wünschen

Unabdingbare Voraussetzung für eine ehrenamtliche Mitarbeit bei uns ist Verlässlichkeit und Offenheit im Umgang mit den Betroffenen. Der Aufbau von wertschätzenden Beziehungen steht im Vordergrund Ihrer Tätigkeit.

Bewohnerinnen
 
 
Daneben wünschen wir uns von Ihnen
  • Geduld
  • Einfühlungsvermögen
  • Frustrationstoleranz
  • Motivationsvermögen
  • Kontinuität und Beständigkeit
  • Rechtzeitige Mitteilung bei Ausfall
  • Teilnahme am 2monatlichen Austauschtreffen
  • Anerkennung von Kompetenzbereichen der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen
  • Unterzeichnung einer Schweigepflichterklärung
  • Gestaltung einer Abschiedsphase bei Beendigung der Zusammenarbeit